Faltblätter

Hier finden Sie Faltblätter und Broschüren zu unterschiedlichen Themenbereichen. Erstellt wurden die Materialien von verschiedenen Beratungsstellen in Baden-Württemberg. Die Materialien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung und dürfen verteilt werden.

Anbauempfehlungen – Baumobst:

  • Aprikosen – Landratsamt Enzkreis, Landwirtschaftsamt
  • Aprikosen – Landeshauptstadt Stuttgart, Liegenschaftsamt
  • Pfirsich – Landratsamt Enzkreis, Landwirtschaftsamt
  • Quitten – Landratsamt Enzkreis, Landwirtschaftsamt
  • Sauerkirschen – Landratsamt Enzkreis, Landwirtschaftsamt
  • Walnuss – Landratsamt Enzkreis, Landwirtschaftsamt

Anbauempfehlungen – Beerenobst:

Sortenempfehlungen:

Pflanzung von Obstgehölzen:

Erziehung, Schnitt und Veredelung von Obstgehölzen:

Obstverwertung:

Förderung der Artenvielfalt:

Krankheiten, Schädlinge und Problempflanzen:

  • Feuerbrand – Landratsamt Rems-Murr-Kreis, Landwirtschaftsamt:
    Feuerbrand ist eine bakterielle Pflanzenkrankheit, die Nutz- und Ziergehölze, wie Apfel, Birne, Quitte, Weißdorn, Cotoneaster, Mehlbeere, Eberesche und Zierquitte befällt. Nähergehende Informationen erhalten im Flyer und bei den örtlichen Beratungsstellen.
  • Diplodia: Rindenbrand an Apfelbäumen – Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft:
    Seit den 2000er Jahren werden an jüngeren Apfelhochstämmen häufig schwarze Verfärbungen am Stamm und an den Hauptästen beobachtet. Dieser Rindenbrand der Apfelbäume kann in allen Streuobstgebieten Süddeutschlands beobachtet werden. Es handelt sich um eine Pilzkrankheit.
  • Der Frostspanner – Landeshauptstadt Stuttgart, Liegenschaftsamt
  • Die immergrüne Mistel – Landratsamt Rems-Murr-Kreis, Landwirtschaftsamt:
    Vielerorts in Baden-Württemberg stellt der Befall mit Misteln ein großes Problem dar. In den Flyern erhalten Sie genauere Informationen zur Verbreitung, Biologie und was Sie gegen den Mistelbefall tun können.
  • Mistelbefall im Streuobstbau – Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft
  • Herbstzeitlose – Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft:
    Im Gegensatz zu den meisten anderen Blütenpflanzen, blüht die Herstzeitlose nicht zeitnah mit dem Austrieb im Frühjahr, sondern erst im Spätsommer und Herbst. Leider sind alle Herbstzeitlose-Arten hoch giftig. Im Flyer finden Sie Informationen zum Lebenszyklus und zur Regulierung.